Head:

Zutrittskontrolle und IP-basierte Videoüberwachung

Zutrittskontrolle und IP-basierte Videoüberwachung

Ein Großteil der Sicherheitslücken in Unternehmen gehen auf menschliches Versagen zurück. Daher sollten Unternehmen darauf achten, die Sicherheitstechnik zu standardisieren und das Personal in der Bedienung entsprechend zu schulen. Bei Sicherheitsvorfällen werden häufig Fehler in der Bedienung begangen, da Administratoren ohne festen Plan oft mehr beschädigen als reparieren. Und damit jeder, der solche Schulungen und Kompetenzen nicht vorweisen kann, keinen Zugang zu den sicherheitsempfindlichen Räumlichkeiten erlangt, sind neben einer funktionierenden Firewall und weiterer Sicherheitsvorkehrungen gegen Angreifer aus dem Netz, auch Zugangskontrollen und Videoüberwachung notwendig. Mit unserem Partner Kentix kann eine solche Überwachung spielend leicht umgesetzt werden.

Der beste Schutz aus Zugriffskontrolle und Videoüberwachung

Mit unseren Lieferanten Kentix (Zutrittskontrollsysteme) und Ubiquiti (Videoüberwachung) liefert die optimIT GmbH Ihnen passgenaue Lösungen zur Absicherung ihrer Infrastruktur. Wie sie Türen zum Serverraum, zum Büro und zu jedem beliebigen Raum im ganzen Gebäude mit einem modernen, zentral gesteuerten Schliesssystem von Kentix absichern können, erklären wir Ihnen hier in unserem Blogbeitrag. Ergänzend geben wir Ihnen einen Überblick darüber, wie sie mit einer IP-basierten Videoüberwachungsanlage von Ubiquiti den Überblick behalten.

Mit Kentix den Zugang zu jedem Raum sichern

Vor dem Anschaffen eines Zutrittskontrollsystems muss genau überlegt werden, welche Bereiche geschützt werden sollen und welche Technik verwendet werden soll. Die einzelnen Türen, die Zugang zu Serverräumen, Geschäftsleitungs- und Personalbüros gewähren, müssen ebenso abgesichert werden wie Aufzüge, Tore und andere Zugänge auf dem Firmengelände. Hier empfiehlt es sich, mit Sicherheitszonen zu arbeiten und den Zugriff auf Basis dieser Zonen festzulegen. Natürlich sollte das System dabei die zugreifende Person sowie Datum und Uhrzeit berücksichtigen.

Wichtig ist auch die Art des Zugangssystems, also PIN-Code, Smartcards, Schlüssel oder eine Kombination dieser Systeme.

Viele Unternehmen setzen in diesem Bereich auf mechatronische Systeme. Dabei handelt es sich um eine Kombination von Schließsystem und elektronischer Zugangsregelung. Bei einem mechanischen System wird der Schließmechanismus durch den Schlüssel bewegt, bei einem mechatronischen System löst der Schlüssel nur das Öffnen aus. Dieser Vorgang lässt sich mit einer PIN-Eingabe oder einer Smartcard kombinieren. Unser Partner Kentix steht für eine optimale Sicherheit, jahrelange Erfahrung und die Erfüllung sämtlicher sicherheitsrelevanter Normen.

Die perfekte Einbindung von Kentix in ihrem Unternehmen

IP-basierte Videoüberwachung rundet das Sicherheitskonzept ab

Ubiquiti kennt man als Netzwerkausrüster, insbesondere im Zusammenhang mit den WLAN-Systemen. Von diesem Hersteller gibt es ein dazu passendes Videoüberwachungssystem UniFi Protect.

Der Anspruch von UniFi Protect besteht darin, ein Überwachungssystem zu bieten, das sich einfach konfigurieren und nutzen lässt, die Videoaufnahmen dabei jedoch stets in der Hand des Benutzers bleiben. Bislang setzen andere Anbieter mit vergleichbarer Soft- und Hardware voraus, dass die Videoaufnahmen auf den Servern der Anbieter gespeichert werden.

UniFi Protect bietet ebenfalls die Möglichkeit, per Webbrowser oder App auf Live-Ansichten der Kameras oder gespeicherte Aufnahmen zuzugreifen. Zudem kann man sich bei bestimmten Ereignissen Benachrichtigungen per E-Mail oder Push-Mitteilung schicken lassen. Die Videodaten werden jedoch nie über den Server des Anwenders geleitet, sondern über eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte Verbindung direkt zwischen dem Cloud Key und dem jeweiligen Endgerät übertragen. Die für den Aufbau dieser Verbindung erforderliche Anmeldung bei der „UniFi Hybrid Cloud“ dient nicht als Datenbrücke, sondern leitet nur die direkte Kommunikation zwischen den Geräten des Nutzers ein. Ansatz von UniFi Protect ist, eine Plug-and-Play-Lösung zu bieten, die sich ohne laufende Kosten betreiben lässt.

Überzeugen Sie sich selbst von einem vollumfänglichen Schutzsystem

Grundsätzlich erhalten Sie bei der optimIT nur Lösungen, auf die wir selbst zu 100% vertrauen. Wenn Sie sich einmal selbst von der Qualität und der Einfachheit der Systeme überzeugen wollen, dann statten Sie uns doch mal einen Besuch in der Villa Gustel ab. Denn in unseren Räumlichkeiten sind die Produkte schon längst im Einsatz und schützen unsere Infrastruktur: Rundum-Videoüberwachung im Aussenbereich dank UniFi Protect, Gebäudezugang und der Zugang zu kritischen Räumen sind individuell mit Kentix abgesichert. Wenn Sie auf einen vollumfänglichen Schutz bauen möchten, sprechen Sie uns an. Wir entwickeln das perfekt auf Sie abgestimmte Sicherheitssystem.